Entwicklungen in der COVID-19 Pandemie – DÄNEMARK

Liebe Kundinnen und liebe Kunden,

Bereits seit dem 5. November 2020 sind kleinere Teile von Dänemark (im äußersten Norden Jütlands) teilweise abgeriegelt worden.
Unser Partner bittet daher um Verständnis, dass Sendungen für die nachfolgenden PLZ-Gebiete aktuell nicht gänzlich gemäß Regellaufzeit
zugestellt werden können.
DK-77xx
DK-92xx
DK-93xx
DK-94xx
DK-97xx
DK-98xx
DK-99xx
Zur Erleichterung sind wir gebeten worden, bei allen Lieferungen eine Telefonnummer des Empfängers anzugeben, damit die Zustellung voravisiert
und eine erfolglose Auslieferung vermieden werden kann.

Gerade in diesen schwierigen und angespannten Zeiten möchten wir zunächst die positiven Nachrichten hervorheben: nationale als auch
internationale Zustellungen Ihrer Sendungen sind bisher weiterhin möglich und unser Team sowie unsere Partner ergreifen alle möglichen
Maßnahmen, um einen regulären Ablauf zu gewährleisten.

Verschärfte Maßnahmen in Italien: Ausgangssperre zwischen 22:00 und 5:00 Uhr. In Südtirol gilt die Sperre bereits ab 20:00 Uhr

Regionen mit Risikostufe „rot“: derzeit Aosta, Piemont, Lombardei, Kalabrien und Südtirol
(Diese Regionen dürfen nur aus schwerwiegenden Gründen sowie Arbeitsgründen betreten / verlassen werden)
Die Industrieunternehmen, Handwerksbetriebe und die produzierenden Wirtschaftsbetriebe bleiben nach bisherigen Angaben geöffnet.

Südtirol – verschärfte Maßnahmen in den Clustergemeinden:
Dazu gehören zum derzeitigen Stand: Freienfeld, Sarntal, Leifers, Ratschings, Mals, Schluderns, Glurns, Taufers im Münstertal, Gargazon, Pfitsch,
Rasen-Antholz und ab dem 05.11.2020 für derzeit 14 Tage auch die Gemeinden Bozen, Pfatten, Prags, Feldthurns, Niederdorf, Mölten, Sterzing, Neumarkt,
Welschnofen, Waidbruck und Nals. Diese Gemeinden dürfen nur aus beruflichen, gesundheitlichen und schulischen Gründen verlassen oder betreten werden.

Des Weiteren bitten wir um Beachtung folgender Punkte bei der Verteilung Ihrer Transportaufträge:
– Es dürfen nur Transportaufträge übermittelt werden, welche keiner behördlichen Einschränkung unterliegen
– Die Empfänger geöffnet haben und angefahren werden können
– Im Bereich der Teil- und Komplettladungen sind die Transporte mit unserer Disposition abzustimmen

Falls eine Zustellung nicht erfolgen kann, müssen die Sendungen, aus
Kapazitätsgründen, von unserem Partner kostenpflichtig retourniert werden.
Bitte beachten Sie ebenfalls, dass sich die Laufzeiten aufgrund der
aktuellen Situation verändern können.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter, diese sind
jederzeit gerne für Sie da, um Sie zu unterstützen.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit.

Besten Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Amm-Team

Als PDF Anhang.